Der Kunstrouten-Stadtplan

0 Besonder­heiten in Corona-Zeiten 1  Aula Carolina 2 A+Z Prozitron 3 Afrikahaus 4 Anna-Halle 5 art(ist)in-ateliergalerie 6 ARTCO Galerie Aachen 7 Atelier 21 8 Atelier krr, Free-Style-Galerie 9 Atelier Pasch im Tuchwerk 10 Atelier und Galerie radar´t 11 Ateliergemeinschaft Halle 1 12 Ateliergemeinschaft K 36 13 Atelierhaus Aachen e.V. 14 BBK - Kleine Galerie 15 Bleiberger Fabrik 16 BOA 17 Die Zelle 18 dreieck.triangle.­driehoek 19 Galerie & Atelier Nasser Eghbalpour 20 Galerie aixOTTO36 21 Galerie Am Elisengarten 22 Galerie Freitag 18.30 23 Galerie Gaida 24 Galerie Grawe 25 GRAVUR 26 Institut français Aachen 27 IZM 28 KuKuK 29 Kunst- und Verlagshaus A. de Bernardi 30 Kunsthaus NRW 31 Kunstladen 32 Logoi 33 NAK Neuer Aachener Kunstverein 34 Planbar 35 Produzentengalerie BB 36 Raum für Gäste 37 Raum für Kunst 38 SCHMUCKKUNST 39 Tuchwerk Aachen


Aachener Kunstroute 2021
0 Besonder­heiten in Corona-Zeiten
-

[Bild: Besonder­heiten in Corona-Zeiten]

DIE AACHENER KUNSTROUTE 2021 IST GESTARTET


In diesem Jahr haben 39 Stationen für Sie geöffnet. Wir freuen uns, dass sich so viele an der Kunstroute beteiligen, trotz der widrigen Umstände, die Corona verursacht. Für die Kunstschaffenden, aber sicher auch für das Publikum, ist es wichtig, dass wir Kunst nicht verstecken oder an den Rand schieben. Kunst lebt von der Kommunikation. Die Gesundheit aller hat zugleich höchste Priorität, sodass wir ein paar Besonderheiten in diesem Jahr haben:

Zentrale Veranstaltungen in der Aula Carolina – wie der Infostand mit den Katalogen und den Infobannern – finden nicht statt. Ebenso auch nicht die SPEKTRUM-Ausstellung mit der Vernissage am Freitag.

Beachten Sie die gültigen Corona-Bestimmungen, insbesondere:
– bleiben Sie zu Hause, wenn Sie sich krank fühlen
– tragen Sie Ihren Mund-Nase-Schutz in den Ausstellungen
– beachten Sie die allgemeinen Hygieneregeln: Hände waschen/desinfizieren, Niesen in die Armbeuge.
– An vielen Stationen gilt die 3G Regel: Zugang nur mit Nachweis geimpft, genesen oder getestet

Viel Vergnügen bei den Ausstellungen, unterstützen Sie die Künstler und Künstlerinnen und bleiben Sie gesund!
zum Haupteintrag
1 Aula Carolina – Kulturwerk Aachen und Aachener Kunstroute
Ausstellungsort: Aula Carolina, Pontstr. 7-9 - 52062 Aachen

[Bild:  Aula Carolina]
Mein Traum von Europa
Aachener Kunstroute und das Kulturwerk Aachen präsentieren das Ergebnis aus dem Künstwettbewerb "Mein Traum von Europa". Künstler*innen der Euregio waren aufgerufen, künstlerisch gestaltete Fahnen zu konzipieren. Hierbei sollten vereinende aber auch trennende Momente von Europa aufgezeigt werden (Wunschtraum – Albtraum Europa?). Das vorgegebene Format des Arbeitsentwurfes war 40 cm x 24 cm (Höhe x Breite), im Maßstab 1:10 zum späteren Fahnenexemplar. Der Entwurf erfolgt auf Papier, entweder gezeichnet, gedruckt oder gemalt, ergänzt um eine kurze Beschreibung der Ausführungsidee. Es werden alle Arbeiten präsentiert, 10 ausgewählte Entwürfe werden im Großformat vo 2,4 x 4,0 m gezeigt.

Arbeiten von Edith Bachmann, Alessandro Barbarossa, Ursula Bauer, Ruth Bisping, Agnes Bläsen, Astrid Bohne, Albert Borchardt, Beate Bündgen, Viorel Chirea, Christiane Crewett-Bauser, Antonio Decinti, Gabi Deckers, Monika Delonge, Horst-Josef Denzau, Daniel Dumitrache, Marijke Düttmann, Henriette Echghi-Ghamsari, Barbara Geier, Lena Gilleßen, Josep Ginestar, Alexander Göttmann, Janne Gronen, Sabine Hackert-Schumann, Manuel Hauck, Günter P. Havenith, Karl-Heinz Hennerici, Jochen Jung, Wladimir Kalistratow, Reimund Kasper, Klaus Kaufmann, Detlef Kellermann, Gertrude Kraft, Monika Kuck, Michaela Lawtoo, Marlene Leal da Silva Quabeck, Gerd Lebjedzinski, Ingeborg Lehnertz Schröter, Willi Lemke, Antonio Máro (Apolo Ramirez), Rafael Ramirez Máro, Hermann Josef Mispelbaum, Marion Moss, Renate Müller-Drehsen, Wolfgang Neisser, Christa Niestrath, Hubertus Peters, Monika Petschnigg, Dieter Prumbaum, Stephanie Maria Radermacher, Bernd Radtke, Theo Ramrath, Barbara Ring, Achim Ripperger, Lothar Wilhelm Scheffler, Christine Schirrmacher, Christiane Gerda Schmidt, Dirk Schulte, Lukas Schulte a.k.a. Aixfred, Ela Schwartz, Antje Seemann, Leonie Seitz & Tobias Hönow, Prof. Dr. Gerhard Silber, Paulette Snijders-Bremen, Elena Starostina, Mirjana Stein-Arsic, Kurt Steinle, Reiner Strasser, Luc ten Klooster, Karin Thiel, Monika Thorwart, Anne Thoss, Ales Vega, Karl von Monschau.
zum Haupteintrag
2 A+Z Prozitron – Ateliersozietät und Zeigeraum
Lothringerstr. 91 - 52070 Aachen

[Bild: A+Z Prozitron]
„Improvisationen im Feuchtraum“
Ilka Habrich [Malerei], Eckhard Heck [u.a. „Fensterzeitung] und Alfred Reuters [Kunstautomat und Malerei] bespielen das durch Wassereintritt zur Baustelle gewordene AZP.

- Freitagnacht „öffentlicher Liveaufbau“ Ende offen.
- Samstagabend gründen wir, reichlich anwesendes Personal vorausgesetzt, die „Gesellschaft für zeitgenössische Kunst und Gegenwartskultur“ GZKG [Ziel: e.V.] Ende offen.
- Sonntagabend hoffen wir auf den Einzug Eckhard Hecks in den Bundestag.
Dann gibt es Freibier!

zum Haupteintrag
3 Afrikahaus – Burghof Theater e.V.
Roermonder Str. 202 - 52072 Aachen

[Bild: Afrikahaus ]
Die Blicke Afrikas
Arbeiten von Kufa Makwavarara, Cheri Cherin, Stammeskunst.
zum Haupteintrag
4 Anna-Halle – Künstlergruppe 3+1
Annastr. 14 - 52062 Aachen

[Bild: Anna-Halle]
„Im Fluß“
Malerei + Skulptur

Zwei Architekten skizzieren unterwegs.
Eine Autodidaktin spachtelt in Öl.
Eine Designerin begeistert sich für plastisches Arbeiten in Stein und Holz.
Allen gemeinsam ist die Natur Vorlage und Inspiration

Mit dezenter Farbigkeit und zartem Strich schaffen die beiden Architekten Yü Chen und Olaf Koulen Landschaften und Stadtszenen von berührender Leichtigkeit. Sowohl auf Reisen als auch bei Exkursionen in der Region entstehen lebendige Szenen direkt vor Ort. Hingestrichelt und oft unvollendet, laden sie den Blick zum Ergänzen ein.
Angela Sommer skizziert in der Natur Landschaften mit Pastell und setzt die Skizzen im Atelier in Öl um. Die Ölbilder sind oft gespachtelt, was den Charakter der Strukturen zufällig erscheinen lässt. Die Bilder einer abstrakten Serie dagegen wirken in ihrer Farbigkeit wie Fotos von Blüten, deren Konturen sich auflösen.
Die von Brigitte Krott erschaffenen Skulpturen entwickeln sich aus der vorgegebenen Form des Materials. Ihre geschwungenen Linien lassen organische, abstrakte Formen entstehen, die durch ihre Textur zusätzlichen Charakter bekommen. Es entstehen sowohl Wesen als auch harmonische, fließende Phantasieskulpturen.

Die Künstler B. Krott und A. Sommer sind anwesend. Die Künstler Y. Chen und O. Koulen sind zeitweise anwesend.
zum Haupteintrag
5 art(ist)in-ateliergalerie
Jakobstr. 45 - 52064 Aachen

[Bild: art(ist)in-ateliergalerie]
Menschen-Bilder
Porträt-Malerei auf JuteChiffon, Acrylfarben, Mischtechnik.

Arbeiten von Andrea Milz, Alfons Kirchgässner, Angelika Beer, Gabriele Weiler.

Die Künstler*innen sind anwesend.
zum Haupteintrag
6 ARTCO Galerie Aachen
Seilgraben 31 - 52062 Aachen

[Bild: ARTCO Galerie Aachen]
„Roger The Rat“
Die Ausstellung „Roger The Rat“ präsentiert den Werkzyklus des südafrikanischen Fotografen Roger Ballen. Roger Ballen hat im Laufe seiner Karriere immer ein einzigartiges künstlerisches Ziel verfolgt: Der menschlichen Psyche Ausdruck zu verleihen - um visuell die uns prägenden, im Innern verborgenen Kräfte zu erforschen. Surreal und oftmals verstörend setzt er das Abgründige des Seins in Szene. In seinem neuen Werkzyklus „Roger The Rat“ lässt Ballen tief in die Seele blicken.
Im Fokus seiner verstörend-bedrückenden Schwarz-Weiß Aufnahmen, die in den letzten fünf Jahren entstanden sind, steht eine Kreatur halb Mensch halb Ratte, Roger The Rat eine Quasi-Person, die ein isoliertes Leben außerhalb des Mainstreams führt. Von Bild zu Bild erlebt der Betrachter eine Serie von, für Ballen typisch inszenierten Szenen der dunklen, abseitigen und tabuisierten Seite der menschlichen Gesellschaft.

Der Protagonist, Roger die Ratte, ist ein freudloser Charakter, der eingebettet in verwirrende Fantasiewelten in beeindruckender Weise mit leblosen Figuren in Dialog tritt und ihnen neue Vitalität verleiht. Obwohl sich die skurrilen Fotoarbeiten deutlich von früheren Zyklen unterscheiden, ist doch klar die unverwechselbare typische, von schwarzem Humor getragene „Ballenesque-Ästhetik“ Roger Ballens zu erkennen. Die Ausstellung ist Teil des Fotografie-Festivals der StädteRegion Aachen.


Ausstellung vom 28.8. bis 29.9.2021
zum Haupteintrag
7 Atelier 21 – Produzentengalerie für globale Kunst
Jülicher Str. 21 (Hinterhof) - 52070 Aachen

[Bild: Atelier 21]
Essenz Eurasia
Arbeiten von Zoe Coi (Malerei), Fuad Khaligov (Malerei), Ice el Macedon (Malerei, Objekte).
Die Künstler sind anwesend.
Ausstellung vom 25.9. bis 17.10.2021
zum Haupteintrag
8 Atelier krr, Free-Style-Galerie
Jakobstr. 192 - 52074 Aachen

[Bild: Atelier krr, Free-Style-Galerie]
dots ’n’ stripes
Die kleine Free-Style-Galerie für abstrakte Kunst Atelier krr in AC-Jakobstr. 192 besteht bereits seit 2016. Galerist und Hauptkünstler ist Wilhelm Kappen alias krr [sprich: kah-2-err!] Er malt auf Leinwand und Karton, in Bücher, an Bäume und Mauern - drinnen, draußen, überall.
Die aktuelle Ausstellung Dots ’n’ Stripes zeigt im Wesentlichen, was der Titel verspricht: Punkte und Linien. Das ist schon alles. Aber es ist eine ganze Welt. Punkt für Punkt und Linie für Linie. Und weil die Galerie für eine ganze Welt viel zu klein ist, setzt sich die Ausstellung fort: rund um den Bahnhof Schanz, an Laternen, im Stadtwald, an Bäumen und auf den Betonzacken des Westwalls. Wer mit offenen Augen durch Aachen flaniert, kann krr’s Kunst nicht übersehen. Zur Kunstroute erscheint ein Katalog der Ausstellung. Darüber hinaus präsentiert die Galerie expressionistische Portraits des andalusischen Malers Lupo Sol, die erbauen oder erschüttern - je nach Stimmung. Aber sehen Sie selbst!

Der Künstler krr ist anwesend.

Ausstellung vom 1. September bis Mitte Oktober 2021.


zum Haupteintrag
9 Atelier Pasch im Tuchwerk
Strüverweg 116 - 52070 Aachen

[Bild: Atelier Pasch im Tuchwerk]
Unzusammenhänge
Gezeigt werden Malerei, Zeichnungen und Fotografien unterschiedlicher Bildwelten und Themen des Künstlers Christian Konrad und der Künstlerin Anna Wilms. Durch Besinnung auf vergessene Fähigkeiten, mit individuellem Ansatz und sich gegenseitig inspirierender Zusammenarbeit entstanden analoge Panoramafotografien einer winterlichen Deichlandschaft, die neben naturalistischer Malerei, schneller Zeichnung und konzentrierter Fotografie zu sehen sind. Die Künstler sind anwesend.
Die Bilder stehen im Dialog mit den Skulpturen des 1984 verstorbenen Bildhauers Clemens Pasch, deren zeitloser Charme, liebevoll in Szene gesetzt eine einladende Ruhe ausstrahlen.

Arbeiten von Anna Wilms (Malerei), Christian Konrad (Zeichnungen, Fotografie): Unzusammenhänge – motivisch und medial · Zusammenhänge – die Fotografie als Basis, Grund, Schwerpunkt und Ziel der Kunst und Clemens Pasch (1910-1985).

Ausstellung vom 19.9. bis 9.10.2021

Veranstaltungen:
So, 26.9. nachmittags Livemusik: Brandy two’s - 60-70er Jahre Oldies
zum Haupteintrag
10 Atelier und Galerie radar´t
Wilhelmstr. 85 - 52070 Aachen

[Bild: Atelier und Galerie radar´t]
Variatio delectat
Das Atelier radar‘t wurde 2017 von dem französischen Künstler Damien Ledoux, Bildhauer, und der Aachener Künstlerin Christiane Dénes. Malerin, gegründet. In ihren sehr unterschiedlichen Arbeiten ergänzen sie sich gerade durch den jeweils individuellen Blick auf das Zeitgeschehen und die Dinge des Lebens. Sie arbeiten seit 1997 zusammen.

Die Künstler sind anwesend.
zum Haupteintrag
11 Ateliergemeinschaft Halle 1
Bachstr. 62-64 - 52066 Aachen

[Bild: Ateliergemeinschaft Halle 1]
rosarot
Was Kunst so alles kann! Und geht das auch im „richtigen Leben“?

Die Künstler*innen eröffnen eine Welt, die nicht nur die Lackfarben Altrosa (RAL-Ton 3014), Hellrosa (RAL 3015) und Perlrosa (RAL 3033) kennt. Sie lassen Rosé, rosig, rosafarbig, roséfarbig und Pink entstehen, zaubern Apfelblütenrosa, Bonbonrosa, Ferkelrosa, Gold- und Graurosa, Mädchenrosa, Porzellanrosa, Schweinchen- und Tüllrosa aus dem Nichts.

Ausstellung im ATRIUM der Halle 1, dem zentralen Ausstellungsraum:
Heinrich Hüsch, Fanscesca Larkin, Roswitha Mauckner, Mareike Pütz, Katrin Plitzner, Detlef Schneider, Claudia Schumacher, Mirjana Stein-Arsic, Claudia von Wernsdorff, Peter Zimmermann.

Atelierpräsentationen – Neue Arbeiten von Heinrich Hüsch (Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Installation), Franscesca Larkin (Malerei), Roswitha Mauckner (Malerei, Enkaustik), Mareike Pütz (Malerei), Katrin Plitzner (Malerei), Detlef Schneider (Objekte), Claudia Schumacher (Objekt, Zeichnung, Installation), Mirjana Stein-Arsic (Malerei, Grafik, Zeichnungen, Objekte), Claudia von Wernsdorff (Malerei), Peter Zimmermann (Malerei), Uta Schirin (Malerei), sowie vom Gastkünstler Michel Scheu (Druckgrafik) und von der Flut betroffenen Gastkünstlerin Nicole Röhlen (Illustrative Mixed Media Malerei).

Die Künstler*innen sind anwesend.
zum Haupteintrag
12 Ateliergemeinschaft K 36
nur EG | Krugenofen 36 - 52066 Aachen

[Bild: Ateliergemeinschaft K 36]
Lichte Momente
„morgen
das war gestern.
ich wache auf“
(Urs Jaeggi)

Arbeiten von Jupp Linssen (Malerei), Christiane Orth (Malerei), Jutta Krause (Malerei), Monika Kuck (Fotografie), Gastkünstlerin: Agnes Bläsen (Fotografie), Gastkünstler: Dirk Schulte (Assemblage, Fotografie).

Die Künstler*innen sind zeitweise alle- oder im Wechsel anwesend.
zum Haupteintrag
13 Atelierhaus Aachen e.V.
Talstr. 2 / Depot - 52068 Aachen

[Bild: Atelierhaus Aachen e.V.]
Überfluss
Im Atelierhaus Aachen erwartet die Besuchenden eine Installation, die ihnen sprichwörtlich den Boden unter den Füßen wegzieht. Der vielbeachtete Kölner Künstler Achim Zeman hat eigens für das Atelierhaus eine eindrucksvolle Installation geschaffen, die unsere Sinneswahrnehmungen infrage stellt. Es ergibt sich ein Raum im Raum – oder vielmehr hinter jenem Raum, den wir gemeinhin meinen, mit unseren Augen erfassen zu können.
Ausstellungssaal: vom 25.9. bis 17.10.2021

Electroencefalografia
Im kuratorischen Hoheitsgebiet der Atelierhaus-Künstler:innen, dem Vorzimmer, zeigen Mavi Garcia und Robert Arenz eine erfahrbare und experimentelle Videoinstallation.
"Vorzimmer": vom 17.9 bis 3.10.2021

Backstage
Der beliebte Blick hinter die Kulissen: Die Künstlerinnen und Künstler des Hauses laden zu Gesprächen und Austausch in ihre Ateliers. Beteilige AHA-Künstler*innen + Gastkünstler*innen: Christiane Crewett-Bauser + Elena Starostina, Hella Frowein-Hagenah, Petra Geiser + Cora Freimann, Gerhard Günther, Roland Hermanns, Maren Hoch, Klaus Kaufmann, Janice Orth, Monika Radhoff-Troll + Achim Zeman, Tanja Rauschtenberger, Dorothee Schmidt, Barbara Schulte-Zurhausen, Jiyeon Shin, Stefan Tiersch, Wolfgang in der Wiesche, Achim F. Willems + J. P. Buchholz, Andrea Zang + Thomas Sydow.

Die Künstler*innen sind anwesend.
zum Haupteintrag
14 BBK - Kleine Galerie – BBK Aachen/Euregio e.V.
Adalbertsteinweg 123 cd - 52070 Aachen

[Bild: BBK - Kleine Galerie]
„QuadrART“
Gemeinschaftsausstellung des BBK Aachen/Euregio e.V. in der Kleinen Galerie. Der Titel ist Programm: Arbeiten von 53 Künstlerinnen und Künstlern des Berufsverbandes zeigen insgesamt 150 neue Arbeiten im einheitlichen Kleinformat von 15 x 15 cm. Die „QuadrARTe“ können während der Kunstroute vor Ort direkt erworben werden.

Arbeiten von Edith Bachmann, Agnes Bläsen, Claudia Breuer, Mele Brink, Beate Bündgen, Viorel Chirea, Christiane Crewett-Bauser, Gabi Deckers, Henriette Echghi–Ghamsari, Beate Eckardt, Birgit Engelen, Uta Göbel-Groß, Gerhard Günther, Karl-Heinz Hennerici, Maren Hoch, Anett Hoffmann, Heinrich Hüsch, Karl-Heinz Jeiter, Nicole Kaffanke, Klaus Kaufmann, GiK Gisela Klaßen, Elke Kohlrautz, Gertrude Kraft, Hajo Latzel, Michaela Lawtoo, Ingeborg Lehnertz Schröter, Willi Lemke, Gerda Lipski, Käthe Loup, Renate Magrean, Claudia Merx, Andrea Milz, Ela Moonen, Hubertus Peters, Monika Petschnigg, Thea Pott, Ingrid Pusch, Tanja Rauschtenberger, Nicole Röhlen, Conny Roßcamp, Eugen Rother, Dorothee Schmidt, Dirk Schulte, Barbara Schulte-Zurhausen, Mirjana Stein Arsic, Gisela Stotzka, Karin Thiel, Monika Thorwarth, Ales Vega, Christel Wermuth, Uschi Zantis, Martina Zilles, Michael Zöphel.

Die Künstler*innen sind im Wechsel anwesend.

Ausstellung vom 18.9. bis 26.9.2021. Die Ausstellung ist ab dem 18.09.21 online auf der Seite des BBK Aachen/Euregio e.V. zu sehen: www.bbk-aachen.de, sowie auf FB und Instagram.
zum Haupteintrag
15 Bleiberger Fabrik
Bleiberger Str. 2 - 52074 Aachen

[Bild: Bleiberger Fabrik]
BRAVEarts
Im Rahmen der Kunstroute stellen junge Künstler*innen aus der Jugendkunstschule und den Werkwochen in der Bleiberger Fabrik ihre Arbeiten vor. Gemeinsam laden sie am Samstag Nachmittag zum Mitmachen für (vor allem) Jung (und auch) Alt ein.

Arbeiten von René Steinmann, Sascha Bayer, Tatyana Vervekina, Maria Karimpidi.

Die Künstler*innen sind zeitweise anwesend.
zum Haupteintrag
16 BOA – Bunker of Art
Scheibenstr. 34 - 52070 Aachen

[Bild: BOA]
BOA - Aachener Kunstroute 2021
Im Hochbunker Scheibenstraße werden auf mehr als 305 m² neben bildender Kunst auch Medien wie Installationen und Skulptur gezeigt. Die Ausstellung lädt ein, Neues zu entdecken, Kontakte zu knüpfen und Inspiration zu finden.

Über BOA -Bunker of Art: BOA ist ein temporärer Raum für zeitgenössische Kunst, Design und Kultur. Verortet und durchgeführt ist das Projekt im Hochbunker Scheibenstraße in Aachen Nord. Kernidee von BOA ist es, insbesondere nicht etablierten Kunstschaffenden eine Möglichkeit zu bieten, ihre Netzwerke auszubauen und Kontakte in die Kunstszene zu knüpfen. Dabei wird internationale und nationale neben regionaler Kunst präsentiert. Ebenso werden junge Künstler*innen und etablierte Künstler*innen gemeinsam ausstellen. Programmpunkte wie musikalische Darbietungen, Kurzfilmabende, Lesungen und Workshops werden im Laufe der Projektzeit das Programm komplementieren. Die Initiatoren: The Base e.V. / POEBEL - Regionales Potenzial

Die Künstler sind anwesend.
zum Haupteintrag
17 Die Zelle
Promenadenstr. 27 - 52062 Aachen

[Bild: Die Zelle]
DIE ZELLE – „Fremde“
Kai Savelsberg & Mavi Garcia.

Die Künstler sind anwesend.

Ausstellung vom 24.9. bis 26.9.2021
zum Haupteintrag
18 dreieck.triangle.­driehoek – in der Nadelfabrik
Nadelfabrik, Reichsweg 30 - 52068 Aachen

[Bild: dreieck.triangle.­driehoek]
Frauenzungen . Vrouwentongen
Die Zungen von Frauen können scharf sein: sie sagen, was sie sagen wollen, sie reden nicht um den heißen Brei, sie zeigen, was in Kopf und Herz der Sprecherin vor sich geht, sie teilen Gefühle und Emotionen miteinander! Und es gibt den erotischen Aspekt: weich und feucht, verführerisch und anregend, aufregend und voller Versprechen. - Die Pflanze Sansevieria, auch „Frauenzunge“ oder „Bogenhanf“ genannt, ist ein Symbol für Frauen: sie ist quasi unzerstörbar, wächst auch in karger Umgebung und bei mangelhafter Pflege, sie wirkt luftreinigend und ist nicht kaputt zu kriegen. Darin erkennen wir uns wieder.

Arbeiten von L. Alawad, U. Amberg, A. Benezder, B. von Bock, G.M. Corsten, U. Göbel-Groß, D. Hulshof, A. Jongen, GiK G. Klaßen, G. Kraft, D. Kühne, M. Meijers, K. Müller-Lehnen, G. van Noorden, M. Petschnigg, D. Posthumus, K. Schneider, M. Stein-Arsic, M. Vossen, H. Werhan, C. Wermuth, A. Werner.

Die Künstler sind anwesend.
zum Haupteintrag
19 Galerie & Atelier Nasser Eghbalpour
Jakobstr. 192 - 52064 Aachen

[Bild: Galerie & Atelier Nasser Eghbalpour]
Metamorphose
Veränderungen stehen an. Globaler Diskussionen über das Verhältnis des Menschen zur Umwelt sind im Gang. Natur und Umwelt wird in verschiedenen Kulturen unterschiedlich verstanden und definiert. Auf welche Weise sind diese Auffassungen mit ökonomischen, politischen, sozialen und religiösen Konzepten verbunden. Gibt es einen Konsens? Wie sieht der aus und wie die momentane Situation? Was vermag Kunst auszudrücken? Formen und Farben zeigen Empfindungen und Einblicke in unsere Zeit.

Arbeiten von Nasser Eghbalpour.

Der Künstler ist anwesend.
zum Haupteintrag
20 Galerie aixOTTO36 – Atelier Kunstdialog
Ottostr. 36 - 52070 Aachen

[Bild: Galerie aixOTTO36]
Unschärfe
Ausstellung Atelier Kunstdialog: In aller Schärfe sei gesagt, die Unschärfe wird unterschätzt. Alles eine Frage des genauen Hinsehens. Das Atelier Kunstdialog macht mit Ausstellung und Katalog die Vielfalt an Unschärfen sichtbar. Unschärfe ist relativ, liegt außerhalb des Fokusfeldes, ist Stilmittel, täuscht, verschleiert und vereinheitlicht. Keine schlechte Sache, wie Sie sehen werden.

Arbeiten von Alexandra Bohlmann, René, Nasser Eghbalpour, Hella Frowein-Hagenah, Márti, Juliana Heidenreich, Stefan Heidenreich, Harald Kappel, Gisela Mann, Jörg Mellies, Dirk Tölke, Andrea Zang, Ute Zix, Gastkünstlerin Kate Studley.

Die Künstler*innen sind im Wechsel anwesend.
zum Haupteintrag
21 Galerie Am Elisengarten
Hartmannstr. 6 - 52062 Aachen

[Bild: Galerie Am Elisengarten]
Animals
Arbeiten von Steve McCurry.

Bronzen
Arbeiten von Wolfgang Binding.

Die Ausstellung ist Teil des Fotografie-Festivals der StädteRegion Aachen.


zum Haupteintrag
22 Galerie Freitag 18.30
Steinkaulstr. 11 - 52070 Aachen

[Bild: Galerie Freitag 18.30]
In den Galerieräumen wird die Fotoausstellung „Architektur, Räume & Perspektive“ von Florian Beckers, René Burri und David Koenig zu sehen sein. Die Ausstellung ist Teil des Fotografie-Festivals der StädteRegion Aachen.

Darüber hinaus können die Besucher in einer Gruppenausstellung auf 250 m² einen Einblick in die Malereien, Objekte, Fotografien und Skulpturen aller Künstlerinnen und Künstler der Galerie bekommen.

Sascha Berretz öffnet zudem sein Atelier mit der Einzelausstellung „Connections“ unmittelbar neben der Galerie.

Arbeiten von Florian Beckers, Sascha Berretz, Robert Bischof, Werner Blaser, René Burri, Viorel Chirea, Nikola Dicke, Michael Handt, Beate Höing, Julia Isaak, Mikael Jacobsson, David Koenig, Michael Kravagna, Ruri Matsumoto, Joost Meyer, Nghia Nuyen, Stamatis Papazoglou, Francois Du Plessis, Teresa Riba, Atelier Sänger, Nico Sawatzki, Tom Schmelzer, Julia Schoenen, Silke Schoener, Romain Van Wissen u.a.

Es sind immer Künstler*innen anwesend.

Ausstellung vom 3.9. bis 26.9.2021
zum Haupteintrag
23 Galerie Gaida
Jakobstr. 198 - 52064 Aachen

[Bild: Galerie Gaida]
neugierig?
An dieser Stelle lesen Sie bewusst keine bedeutungsschwangeren Erklärungen über die die tiefgründigen Inhalte der Werke.
Seien Sie einfach neugierig und betrachten Sie die Objekte, Bilder, Graphiken und Fotografien die Ihnen Jürgen Gaida und seine Gastkünstler Conny Stempel und Eckhard Weimer auf der Jakobstraß 198 präsentieren.

Die Künstler*innen sind zeitweise alle- oder im Wechsel anwesend.
zum Haupteintrag
24 Galerie Grawe
Kleinmarschierstr. 30-32 - 52062 Aachen

[Bild: Galerie Grawe]
Kaiser Karl und starke Frauen
Die Bildhauerin Mechthild Rathmann zeigt Plastiken aus der Werkreihe starker Frauen. Für Aachen ist die Neuinterpretation einer Bronze Karls des Großen entstanden, basierend auf verschiedenen, historischen Vorlagen. Karl präsentiert den Aachener Dom in heutiger Gestalt, so wird der Bezug zwischen Gestern und Heute hergestellt. Ein weiteres Highlight der Ausstellung ist das überdimensionale Gedeck aus Holz, mit einem 218 Zentimeter großen Teller und passendem Besteck.

Die Künstlerin ist anwesend.

Ausstellung vom 25.9. bis 9.10.2021
zum Haupteintrag
25 GRAVUR – Concept Store
Schlossstr. 15 - 52066 Aachen

[Bild: GRAVUR]
Valentin Lebigot
Pour un design responsable

Zu Gast im GRAVUR Concept Store ist vom 25. September an Valentin Lebigot, ein multidisziplinärer Designer aus Paris, der sich sowohl mit Objekten zwischen Alltag und Kunst beschäftigt als auch mit Grafik. Design ist für Lebigot ein Spiel, bei dem Kreativität und Aufrichtigkeit die Schlüsselwörter sind. Er sieht Designprodukte nicht nur in ihrer materiellen finalen Form, sondern als menschliche und intellektuelle Entwicklung, sowohl für den Künstler während des kreativen Prozesses als auch für den Betrachter des fertigen Produkts. Einen Fokus seiner Arbeit setzt Valentin Lebigot auf den nachhaltigen Ansatz seiner Arbeit als Designer. Aus diesem Grund sind viele seiner Arbeiten durch den Einsatz eines 3D-Druckers entstanden. Nicht nur ist dies eine Möglichkeit, Design erschwinglich, ethisch vertretbar und verantwortungsbewusst zu machen, der Großteil seiner Objekte sind so vor allem auch eines: nachhaltig. Im GRAVUR Concept Store zeigt Valentin Lebigot sowohl Objekte als auch Prints.

Der Künstler ist zeitweise anwesend.

Ausstellung vom 25.9. bis 22.10.2021
zum Haupteintrag
26 Institut français Aachen
Lothringerstr. 62 - 52070 Aachen

[Bild: Institut français Aachen]
Le Jardin des Artistes
Das Institut français Aachen präsentiert französische und deutsche Nachwuchskünstler*innen.

Das Institut français Aachen hat französische und deutsche Nachwuchskünstler*innen dazu aufgerufen, sich an einem Wettbewerb zu beteiligen. Die 21 ausgewählten Arbeiten werden in Form von Fotografien sowohl auf der Webseite als auch im Garten des Institut français Aachen präsentiert. Die Fotografien zeigen eine Vielzahl von Kunstrichtungen (Malerei, digitale oder analoge Fotografie, Skulptur, Street Art …). Während der Ausstellung haben die Besucher*innen die Möglichkeit, online oder vor Ort für ein Werk ihrer Wahl abzustimmen. Diese Ausstellung ist ein Ort des Austauschs und der Begegnung von jungen französischen und deutschen Künstler*innen, die ihre Leidenschaft für Kunst verbindet.

Arbeiten 20 französische und deutsche Nachwuchskünstler*innen.

zum Haupteintrag
27 IZM – Internationales Zeitungsmuseum der Stadt Aachen
Pontstr. 13 - 52062 Aachen

[Bild: IZM]
ACHTUNG: Geänderte Öffnungszeiten! In der Broschüre ist das IZM falsch gekennzeichnet. Die neue Öffnungszeiten sind Samstag und Sonntag 11-17 Uhr.

Kunst-Anschlag
Anfang April stellte der BBK-Aachen/Euregio die Aktion KUNST-ANSCHLAG der Öffentlichkeit vor. Zu dieser lebendigen Plakatkampagne hat der BBK im Frühjahr auf rund 140 hinterleuchteten Großplakaten an Haltestellen und Citylight-Ständern in der Stadt Aachen eingeladen. An dieser lebendigen „Freiluft-Ausstellung“ haben sich 36 Künstler*innen des BBK beteiligt.
In einer Zeit, in der traditionelle Ausstellungen nicht realisierbar und aufgrund der Corona-Pandemie bis auf weiteres nicht planbar sind, setzte der BBK Aachen/Euregio e.V. mit diesem Projekt für seine Mitglieder einen positiven Impuls und ermöglichte ein Sichtbar- und Erlebbarmachen der Kunst als Alternative zur klassischen Ausstellungsform.
Anlässlich der Kunstroute 2021 wird das Projekt Kunst-Anschlag des BBK größenreduziert, aber in seiner Gesamtheit im Internationalen Zeitungsmuseum in Aachen ausgestellt. Wer die Aktion Kunst-Anschlag verpasst hat oder nur partiell erfahren konnte, hat nun die Gelegenheit, alle 36 Plakate gebündelt an einem Ort zu sehen.
Zur Kampagne ist ein Katalog erschienen sowie ein Poster mit allen Motiven, die während der Kunstroute vor Ort im IZM käuflich zu erwerben sind. Mehr Infos und das Video aus der WDR Lokalzeit dazu finden Sie auch unter www.bbk-aachen.de/kunstanschlag.

Arbeiten von Edith Bachmann, Eugenie Bongs-Beer, Michaele Brink, Frank Buchna, Prof. Dieter Crumbiegel, Uta Göbel-Groß, Gerhard Guenther, Karl-Heinz Hennerici, Heinrich Hüsch, Karl-Heinz Jeiter, Maria Karimpidi, Klaus Kaufmann, Wolfgang Kohl, Marjam König, Gertrude Kraft, Hajo Latzel, Michaela Lawtoo, Ingeborg Lehnertz Schröter, Käthe Loup, Roswitha Mauckner, Helga Palmisano, Hubertus Peters, Monika Petschnigg, Tara Tanja Rauschtenberger, Conny Roßkamp, Eugen Rother, Bernd Schartmann, Dorothee Schmidt, Susanna Soro-Weigand, Mirjana Stein-Arsić, Karin Thiel, Monika Thorwart, Ales Vega, Christel Wermuth, Michael Zöphel, Gerda Zuleger.

Es sind einzelne Künstler*innen zeitweise anwesend.


zum Haupteintrag
28 KuKuK – Kunst und Kultur am Köpfchen e.V./V.o.G
Start: Eupener Str. 420 - 52076 Aachen

[Bild: KuKuK]
Grenzkunstroute021 – fragil
Freilichtausstellung im Wald
Der erwanderbare Kunstgenuss umfasst 17 Kunst-Stationen im Grenzwald auf einem 3 km langen Rundweg. Ihre Gestaltung spielt mit der umgebenden Natur, mit Wind, Geräuschen oder Temperatur sowie mit der Bewegung und der Wahrnehmung der Besuchenden. Den besonderen Reiz von „Heimat - fragil“ macht die Verbindung von Kunst, Natur und dem Thema aus. Die Besucher*innen sind eingeladen, auf eigene Faust auf Entdeckungstour zu gehen.
Arbeiten von Vera & Ana Sous & Thomas Bortfeldt (DE) • Andrea Radermacher-Mennicken (BE) • Chloé Coomans (BE) • Dieter Call (DE) • Garvin Dickhof (DE) • Herwig Kemmerich (DE) • Julien Barzin (BE) • Manuel Alves Pereira (BE/P) • Matthias Kohn (DE) • elparo (F) • Mels Dees (NL) • Olivier Pé (BE) • Peter JM Schneider (NL) • Sascha Bayer (DE) • Tanja Mosblech & Romain Van Wissen (BE)
Ausstellung bis zum 31.10.2021

Migration FRAGIL
Fotoausstellung von Willi Filz am Grenzpunkt Null.
Sie zeigt Menschen, die ihre Heimat aus unterschiedlichen Gründen verlassen haben. Menschen, die sich auf den sehr brüchigen Weg gemacht haben, mit dem Ziel einen sicheren Ort für sich und ihre Familie zu finden.

HandWerk
Fotoausstellung von Günter Rangeard im ehem. deutschen Zollhaus
Bilder vom tätigen Leben, insbesondere der Hand als rudimentäres Werkzeug des Homo Faber. Formen, Kneten, Rühren, Zusammenfügen, Verbinden; das Einwirken auf eine Rohmasse. Im Teilprozess bleibt undeutlich, was hier entsteht.
Der Künstler ist zur Finnisage So. 26.9. 12:00 Uhr anwesend

…alles vollgekritzelt – vol2
Künstlerwerkstatt von Doro Flatau im ehem. belgischen Zollhaus
Eine Installation plus Filmen, die während eines Work in Progress im Belgschen Zollhaus aus der Kritzelei entstehen. Von jung bis alt kann fleißig mitgearbeitet werden.(Corona Schutzbedingungen werden eingehalten.)
Die Künstlerin ist anwesend.
zum Haupteintrag
29 Kunst- und Verlagshaus A. de Bernardi – Seit 1890
Couvenstr. 7a - 52062 Aachen

[Bild: Kunst- und Verlagshaus A. de Bernardi]
Moderne Grafik
Arbeiten von Beuys, Lüpertz, Immendorf, Penck, Paeffgen, Uecker, Prof. K.O. Götz, Prof. K.F. Dahmen

Sonderausstellung
Armin Mueller-Stahl
zum Haupteintrag
30 Kunsthaus NRW – Kornelimünster
Abteigarten 6 - 52076 Aachen

[Bild: Kunsthaus NRW ]
zweite natur – Annäherungen an die Natur in Werken der Sammlung
In der neuen Sammlungsausstellung »zweite natur – Annäherungen an die Natur in Werken der Sammlung« durchwandert der Besucher sieben unterschiedliche Beziehungen zwischen Mensch und Natur.

Arbeiten von Lothar Baumgarten, Boris Becker, Laurenz Berges, Joseph Beuys, Bernd und Anna Blume, Julius Bretz, Heinrich Campendonk, Thomas Demand, Angela Fette, Albrecht Fuchs, Ludger Gerdes, Erich Heckel, Karl Heidelbach, Uschi Huber, Axel Hütte, Oliver Kunkel, Peter Janssen, Carlo Mense, Ernst Mollenhauer, Simone Nieweg, Albert RengerPatzsch, Christian Rohlfs, Karl Schmidt-Rottluff, Corinna Schnitt, Wilhelm Schmurr, Thomas Schütte, Günter Weseler- sowie einer künstlerischen Intervention im Garten von Stefanie Klingemann.

Ausstellung vom 12.9 bis 31.10.2021
zum Haupteintrag
31 Kunstladen – Kulturwerk Aachen e.V.
Adalbertstr. 12 - 52062 Aachen

[Bild: Kunstladen]
Die Farbe Grün
Die Ausstellung "Die Farbe GRÜN" kann im Kunstladen Adalbertstraße vom 28.8 bis zum 26.9.2021 besucht werden.

zum Haupteintrag
32 Logoi – Institut für Philosophie und Diskurs
Jakobstr. 25a - 52064 Aachen

[Bild: Logoi]
Wasserkleidung
Malerei und Prozesshaftes von Marlene Kapitza-Meyer.
Das Foto einer Frau am Nordseestrand, ein gesmokter Badeanzug aus den 1950er Jahren, ein karibisch anmutendes Wassermuster - sie bilden die Orientierungspunkte für verschiedene Serien von Malerei, Fotocollagen und Skizzenhaftem, in denen sich die Künstlerin analytisch oder auch experimentell mit den Objekten, ihrer Beschaffenheit und Geschichtlichkeit auseinandersetzt. Aus immer neuen Perspektiven spürt sie im Verhältnis von Stoff und Haut, Wasser und Körper, in den textilen Strukturen oder auch der verblichenen Farbigkeit alter Fotos einem Moment am Strand nach. Das Wieder(er)finden von Erinnerung wird erforscht, die selbst in unscheinbaren Details der untersuchten Dinge präsent scheint.

„In meiner Arbeit fasziniert mich der Zusammenhang von Ding und Erinnerung. Dinge können viele Reaktionen auslösen: So wecken sie das Bedürfnis, Geschichten zu erzählen, erzeugen Blitze von Déjà-vu, geben ein Gefühl des Zuhauseseins, oder verstärken die Nostalgie nach etwas Verlorenem.“
(Marlene Kapitza-Meyer)

Die Künstlerin ist anwesend.

Ausstellung vom 25.9 bis 22.10.2021
zum Haupteintrag
33 NAK Neuer Aachener Kunstverein
Passstr. 29 - 52070 Aachen

[Bild: NAK Neuer Aachener Kunstverein]
Christine Liebich / Gerold Miller
Der NAK Neuer Aachener Kunstverein präsentiert als Doppelausstellung neue, ortspezifische skulpturale Arbeiten von Christine Liebich und Gerold Miller.
Eröffnung am 11.9.2021 von 17:00 bis 22:00 Uhr.

Ausstellung vom 12.09 bis 30.10.2021
zum Haupteintrag
34 Planbar – Farbschatten – Künstlerinnenkollektiv
Theaterplatz 7 - 52062 Aachen

[Bild: Planbar]
„Urbane Kunstgeschichten“
Jeder Moment ist ein Bild. Jedes Bild erzählt eine Geschichte. Wenn Du Dich kurz umschaust, in der Stadt, siehst Du sie. Die Bilder, die Menschen, die Geschichten. Und jede ist einzigartig. Kunst.

Kapitel 1 – Anke Köhler (Mixed-Media Fotografie, Digital-Art & Graffiti)
Kapitel 2 – Wiebke Sievering (Malerei, Collage, Fotografie)
Kapitel 3 – Bettina Witter (Mixed-Media-Fotografien)
Kapitel 4 Gastkünstler – Ingo Linz (Mixed-Media Malerei & Stencil)

Die Künstler*innen sind im Wechsel anwesend.

Weitere Webadressen: www.o-znil.de, www.instagram.com/farbschatten.art
zum Haupteintrag
35 Produzentengalerie BB
Oppenhoffallee 169a - 52066 Aachen

[Bild: Produzentengalerie BB]
3 Maler – 3 Positionen
Gerd Beisbarth, gebürtiger Stuttgarter, der bei Prof. Joachim Bandau in Aachen studiert hat, malt mit reinen Pigmenten farbintensive, monochrome Bilder. Farbschichtungen aus Eitempera erzeugen einen Farbraum, der die Zeit, den Prozess des Malens und das Ringen um ein Bild repräsentieren.

Der Wahlaachener Rainer Bauer studierte an der Kunstakademie Münster. Er konstruiert Landschaftsillusionen aus seriellen oder aleatorischen Strukturen. Sein Malprozess, bei dem er die Polaritäten zwischen Licht und Dunkel, Realität und Imagination in einem dynamischen Gleichgewicht haelt, fuehrt zu ungewohnten Bildszenarien.

Thomas Bauer wurde an der Folkwang Universität der Künste in Essen ausgebildet. Er kombiniert Fundstücke aus seinem Umfeld zur Gestaltung utopischer Bildparadoxien auf Leinwand. Die Festlegung auf nur eine Gestaltungsform wird durch seine experimentelle Herangehensweise systematisch verhindert.

Die Künstler sind im Wechsel anwesend.
zum Haupteintrag
36 Raum für Gäste
Warmweiherstr. 23+32 - 52066 Aachen

[Bild: Raum für Gäste]
encore une fois
Unter dem Titel „encore une fois“ zeigen die beiden Künstlerinnen Zandra Harms und Christiane Rasch im Raum für Gäste Installationen, Zeichnungen und Aquarelle. Die eigens für die Räume konzipierten Arbeiten spielen mit der Wahrnehmung; mit scheinbar banalen Materialien schaffen sie, zum zweiten Mal in einer Ausstellungs-Kooperation, Szenen im Raum, die die alltägliche Wahrnehmung irritieren.

Die Künstlerin Christiane Rasch studierte in Düsseldorf bei Karl Kneidl, David Rabinowitch und A.R.Penck, wo sie ihr Studium als Meisterschülerin 2001 beendete. Seither gewann sie zahlreiche Stipendien, zuletzt 2020 das Stipendium Neustart Kultur und das Mikrostipendium des Frauenkulturbüros Krefeld. Zandra Harms studierte zunächst Kunst bei Peter Buchholz in Köln; danach in Münster bei Prof. Joachim Bandau, wo sie 1996 ihr Studium abschloss. Im Jahr 2020 gewann sie das Projektstipendium des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW. Die Arbeiten beider Künstlerinnen sind in Ausstellungen deutschlandweit, aber auch international, zu sehen.

Die Künstlerinnen sind anwesend.

Ausstellung vom 25.9 bis 7.11.2021

zum Haupteintrag
37 Raum für Kunst – der Sparkasse
Friedrich-Wilhelm-Platz 5-6 - 52062 Aachen

[Bild: Raum für Kunst]
HINTER und VOR den KULISSEN
Die Ausstellung ist Teil des Fotografie-Festivals der StädteRegion Aachen.

Arbeiten von Lillian Birnbaum, Anton Corbijn, Tim Griese, Andreas Herrmann, Katharina John, Beat Presser, Marco Rose, Harry Schnitger, Volker Schlöndorff, Hugo Thomassen, Donata Wenders.
zum Haupteintrag
38 SCHMUCKKUNST – Gold + Silberschmiede Förster
Außer WC | Klosterplatz 1 - 52062 Aachen

[Bild: SCHMUCKKUNST]
SCHMUCKKUNST
Ein Dialog zwischen Kunst und Schmuck, zwischen Künstler und Goldschmied.
In der 8. Präsentation dieser Ausstellungsreihe treffen Kunstwerke von Luis Zimmermann auf Schmuckstücke von Benedikt Förster-Heyne und sein Team.

Der junge Künstler Luis Zimmermann arbeitet mit alten Werbeplakaten. Durch das ständige Überkleben mit neuen Plakaten geraten alte Bilder in Vergessenheit. Der Künstler holt diese "vergessenen" Schichten wieder hervor und macht Erinnerungen sichtbar.

Benedikt Förster-Heyne und sein Team schaffen neue Schmuckstücke - inspiriert von den Kunstwerken. Schichtungen, Farben und Struktur werden aufgegriffen. Durch das Spannungsfeld zwischen Papier und Edelmetall entsteht ein Dialog.

Ausstellung vom 11.9. bis 11.10.2021

Der Künstler Benedikt Förster-Heyne ist anwesend.
zum Haupteintrag
39 Tuchwerk Aachen – Patchwork Gilde
Strüverweg 116 - 52070 Aachen

[Bild: Tuchwerk Aachen]
Textilkunstausstellung
Mit „Grenzenlo(o)s“ und Ulla Hoppe.

Der Schwerpunkt der deutsch-niederländischen Textilgruppe Grenzenlo(o)s, die seit 2014 zusammenarbeitet, liegt im Entdecken des unendlichen kreativen Raumes, der in Bezug auf Stoff und Farben gegeben ist. Es werden die Grenzen, die die Sozialisation, Erziehung und eigene Vorstellungen setzen, infrage gestellt und eventuell erweitert oder durchbrochen.

Ulla Hoppe stickt seit sie fünf Jahre alt ist. Sie erzählt Geschichten mit Handstickerei. Ihr Stil ist unverwechselbar: handwerklich präzise, in der Darstellung elegant und immer wieder überraschend.

Die Künstler*innen sind anwesend.
zum Haupteintrag

[Sponsor Logo: Stadt Aachen Kulturbetrieb]

huesch

 

 stawag

 

weitere Sponsoren gesucht